Dies und das über Peru

Es gibt sehr viele Dinge an denen man erkennt, dass man in Peru ist. Hier sind ein paar aufgelistet.

Dass man an jeder Straßenecke ab 12 Uhr ein Mittagessen mit Suppen und Hauptgang für 5 Soles (1.30 €) kaufen kann und man davon zwei Tage satt ist.

Dass es überall Straßenhunde gibt und man leider teilweise Angst vor denen entwickelt und Steine oder Stöcke mitnimmt, damit man nicht gebissen wird.

Dass es gefühlt 1000 verschiedenen Maissorten gibt in allen Farben (lila, grau, weiß, rot, gelb ….)

Dass es des öfteren mal Wasserausfall gibt und man vor der Frage steht: „Wie koche ich für 60 Kinder ein Mittagessen ohne Wasser?!“

Dass man Filme (natürlich alles Raubkopien, aber originale findet man gar nicht) für 2.50 soles (~0.70 €) an jeder dritten Straßenecke kaufen kann.

Dass es überall Motos gibt die einen überall hin kutschieren. Also normalerweise mit maximal 3 Erwachsenen, wenn wir mit der Schule einen Ausflug machen, passen drei Lehrer + 5 Kinder ins Moto.

Dass es sehr viele Taxis gibt und man mit bis zu 12 Personen darin fahren kann. Und es was wirklich besonderes ist, wenn es Anschnallgurte gibt.

Dass es auf der Straße alle paar Meter

Dass man überall gefragt wird ob man schon Cuy (Meerschweinchen) probiert hat.

Dass die Frau auf dem Markt einem eine Frucht schenkt die man noch nie zuvor gesehen hat über die man sich aber total freut.

Einen die Frauen in der Schule oder auf dem Markt liebevoll Gringita oder Maikita oder Jovencita nennen.

Das einem die Kerle auf der Straße (gerne auch Polizisten) einem Gringa hinterrufen, hinterher pfeifen und fragen ob man einen Freund hat oder auch deutlich obszönere Dinge fragen und hinterher rufen (zwar machen das definitiv nicht alle, aber die die es machen nerven einen extrem).

Das das national Getränk Pisco Sour ist (Sehr lecker)

Und das national Essen Cebiche (Roher Fisch mit gaaaaanz viel Limone, Zwiebeln, Rocotto (Paprika mit chilischärfe)) und dazu Cancha (gerösteter Mais) und Süßkartoffel.

Dass es viel Kinderarbeit gibt und ich viele dieser Kinder persönlich kenne.

Dass an Karneval alle verrückt sind und sich gegenseitig Wasser und flüssige Farbe über den Kopf schütten.

Das es überall Musik gibt und getanzt wird, sobald sich  die Gelegenheit bietet.

Dass einfach so Esel mit Gepäck durch die Straßen laufen (und das obwohl Cajamarca echt kein kleines Dorf ist) und es total normal ist.

Das du mit blonden Haaren echt auffällst.

Das man mit 1.70m eine echte Riesin ist und größer ist als fast alle Männer.

Und es gibt noch so viel mehr aber fürs erste reicht das….

Ich habe mir gedacht, weil ich oft nicht die Zeit finde etwas längeres zu schreiben, das ich einfach mal ein paar kurze Eindrücke in Stichsätzen zusammen fasse.

Alles Liebe

eure Maike